generiert von Sloganizer



  Startseite
    Gründe....
    Maries kleine Erlebnisecke
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 




http://myblog.de/mariehuana

Gratis bloggen bei
myblog.de





Sonntagabend...

...mmmmh

Nachdem das Deutschabi bisher ganz gut über die Bühne ging - man bin ich gespannt, wie das bewertet wird - wieder unbefriedigende Lernerei und die fällt genauso schwer, wie für das Deutschabi. Verdammt! Leider hab ich in letzter Zeit immer mehr festgestellt, dass ich nicht wirklich langfristig lernen kann d.h. lernen im Unterricht schon, aber richtig den Stoff, der aufgefrischt werden müsste im Detail? Ach man, das Leben ist so unfair und macht keinen Spaß. (Hab ich das gesagt?)

Meine einzige Ausrede ist, dass mich die Handwerker, die ums Haus gekrochen sind, zusätzlich zu meiner Familie, total verrückt gemacht haben. Nun ja, und gearbeitet hab ich ja auch schon, nur das es zu wenig war. Ist ein doofes Gefühl. Ich versteh das eigentlich nicht. Sonst bin ich doch total gut in großen Prüfungen, weil ich dafür auch mal richtig lerne. Auf den letzten Drücker versteht sich... :/

Nun ja, ob ich mich total verkalkuliert hab, wird sich ja zeigen...

...und zwar Dienstag und Mittwoch. Ich mach drei Kreuze in den Kalender, wenn die Tage rum sind. Drei Rote, wenn alles gut gegangen ist. Also drückt mir einfach die Daumen! Mein Optimismus ist grad ein wenig geknickt.

3.5.09 20:43


Werbung


Doch kein schwarzer Freitag! :)

Wow Wahnsinn, wie schnell ein Tag von erschreckend schlecht zu atemberaubend gut werden kann. *lach*

Und das hab ich eigentlich hauptsächlich meinen Mädels Sue, Iso und Jenny zu verdanken, die mich zu dem tollen spaßigen aufmunternden "Mädelabend" (ja nicht ganz, es war noch Konrad, Jennys Freund mit dabei) überredet haben. Vielen Dank, der Abend war toll, und ich bereue es kein bisschen, trotz Abistress!

Gute Laune Stimmung macht sich breit, zu der mein Freund auch mit beiträgt! Das kann nicht mal lernen versauern!

Ich wünsche allen ein möglichst ungestresstes Restwochenende! Auf das die Sonne auf euer Haupt strahle!

 

25.4.09 14:23


Gründe, das Haus nicht zu verlassen...

Blumfeld - Der Wind

Ein Wind weht um das Haus und immer wieder
wach ich aus Träumen auf und geh umher
mein Kopf ist schwer und fühlt sich an wie Fieber
ich will zu mir zurück und find den Weg nicht mehr

Alles um mich rückt in weite Ferne
ich schrumpfe und verirre mich im Flur
die Erde bebt, mir ist als sah ich Sterne
doch in der Dunkelheit verliert sich ihre Spur

Die Nacht in meinen Augen nimmt kein Ende
ich fühl mich schwach und will um Hilfe schreien
ich sehe schwarz und mal es an die Wände:
Laß dieses Reich nicht mein zu Hause sein !

Und draußen weht der Wind und immer wieder
fall ich ins Nichts zurück und geh umher
ich sing beim Gehen vor mich hin
damit ich weiß, daß ich noch bin
und der Wind, er weht - und fährt mir in die Glieder

Es kommt mir vor als hört ich jemand reden
der Wind treibt draußen Regen über's Land
ein kleines Kind kommt mir im Flur entgegen
es redet wirr und drückt mich an die Wand:

"Ich kam die falschen Götter zu entthronen
ich kam und sah mich gegen sie verlieren
jetzt sitzt ich hier und zähl meine Dämonen
und will die Welt mit Fragen bombardier'n

Wer soll noch kommen um Euch zu erlösen ?
Ihr habt alles verraten und verkauft
Ihr seid verlor'n - die Guten wie die Bösen
ich seh Euch zu wie Ihr um Euer Leben lauft

Und immer weht der Wind und immer wieder
fall ich ins Nichts zurück und geh umher
ich sing beim Gehen vor mich hin
damit ich weiß, daß ich noch bin
und der Wind, er weht - und singt mir seine Lieder"

Mein Herz wird schwer, ich spür die Glieder zittern
das Kind verstummt und läßt mich weiterziehen
mein Schädel brummt: Du darfst nicht so verbittern!
ich geh umher und will doch niederknien:

Ich hab versucht den Widerspruch zu leben
ich hab versucht einfach ich selbst zu sein
es hat nicht funktioniert, es ging daneben
das Leben selbst scheint mir ein Fluch zu sein

Nichts was ich berühre ist von Dauer
nichts bringt das Verlorene zurück
das Einzige was bleibt ist meine Trauer
der Schmerz und die Erinnerung an das Glück

Und immer weht der Wind und immer wieder
fall ich ins Nichts zurück und geh umher
ich sing beim Gehen vor mich hin
damit ich weiß daß ich noch bin
und der Wind, er weht - weht immer wieder

Ich hör den Wind aus alle Ritzen pfeifen
den Flur entlang und folge seinem Ruf
ich spür wie seine Lüfte mich umkreisen
und fahre schweißgebadet durch den Spuk

Halb schwebe ich, halb häng ich in der Leere
und komm zum Schluß in meinem Zimmer an
da lieg ich nun, ganz so als ob ich wäre
und frag den Wind was ich noch tun kann

Soll ich der Hoffnung neuen Glauben schenken ?
Hat sie mich nicht so oft verrückt gemacht ?
ich dämmer vor mich hin und hör mich denken:
Laß Deine Träume länger dauern als die Nacht!

Und draußen weht der Wind und immer wieder
wach ich am Morgen auf und geh umher
ich sing beim Gehen vor mich hin
damit ich weiß, daß ich noch bin
und der Wind, er weht - und ich sing meine Lieder

so fühl ich mich heut - matschig, melancholisch, leer und...naja, lassen wir das...guter Grund sich in die Arbeit zu stürzen

24.4.09 09:36


Aua :S

Nach dem ich es irgendwie die Nacht geschafft habe, mir nen Nerv einzuklemmen (kein Wunder, wer nur total verkrampft rumläuft...) verlief mein Tag relativ mies, da Schmerzen und so.

Aktueller Lernstand: Bioexperiment kann auf mich zukommen. Das pack ich. Vorteil dabei: Chemie Grundkurs (der mir nun doch was gebracht hat ) Gut, dass ich heute zum Praktika und gestern zum Bio "nachholen" war.

 Leider hab ich immer noch das Gefühl, viel zu wenig zu tun :S Ich hoffe, das legt sich bald. Morgen leg ich richtig los. Mal sehn, was aus meinem Vorhaben wird.

Heute hatte eine meiner drei besten Freundinnen Sprachpraktischen Teil in Englisch. Ich sollte Vi gleich noch anrufen. Eine gute Idee.

Montag gehen die Prüfungen los ohje. Gleich Deutsch. Ich glaub, wenn die erste Prüdung erledigt ist, kann ich etwas aufatmen. Zumindest, wenn sie gut läuft. *seufz* 

 Genug für heute...hab Hunger.

23.4.09 20:53


Jeder Tag ist ein Erlebnis - irgendwie!

Frei nach dem Spruch: "Lass jeden Tag zu einem Erlebniswerden!" hab ich mal etwas an meinem Blog verändert, um nicht zu sagen wegrationalisiert.

Nach einer halben Ewigkeit bin ich wieder da gut gelaunt (noch) eine Woche vor den Abiturprüfungen, und jetzt schon mächtig am überlegen, ob ich genug lerne. ^^" Denn: ich hab ja sowas von keine Lust. Irgendwie hab ich das Gefühl mein ganzes Pulver schon verschossen zu haben. (Gute Ausrede für fehlende Blogeinträge Falls meinen Blog überhaupt noch jemand liest... Bitte jetzt Hand heben!) Jaaaa... gute Laune hab ich auch, weil ich endlich mal wieder Ferien hatte und die vermutlich viel zu sehr genossen habe. Aber wenigstens wieder etwas (man merke "ETWAS") Kraft getankt. Kann ich nur empfehlen, wenn mal die Luft raus ist und man nicht auf autogenes Training, Meditieren oder sowas steht.

Achja, ich sollte nich immer so viel schreiben ^^ morgen mehr jetzt erst mal noch ein wenig Deutsch Thema : Untersuchung dramatischer Texte  büffeln. Falls ich mich nicht ablenken lasse...

 

20.4.09 21:29


This whole crazy world is just too frustratin'

If the butten is pushed there's no running away...

 

wie wahr, wie wahr...

22.2.08 18:38


Ein bischen Plaudern ^^

So ihr Lieben

Ich hoffe, ihr habt alle Weihnachten gut überstanden (und dabei nicht zu viel zugenommen ) und seid gut ins neue Jahr gerutscht! Mir für meinen Teil erging es weitestgehend recht gut...leider hatte ich eine sehr unkreative und schreibfaule Phase hinter mir...mmh hab ich immer, oder? naja...das Leben geht weiter...

Ich hab mal das Design etwas verändert...ein Freund meinte sowieso irgendwann mal, dass er das Grün als störrend empfinden würde...Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob sich die Rottöne beißen... eine objektive Rückmeldung dazu wäre nett...

Da ich zu den wenigen Glücklichen gehöre, die jetzt knapp zwei Wochen Ferien hinter sich haben, dürfte ich klar als nichtgestresste Person in die neue Woche gehen, aber dem ist nicht so :/ Im Gegenteil, ich empfinde im nachhinein die Zeit als schrecklich unbefriedigend...Ich freue mich schon, mich neuen Aufgaben zu widmen ^^ Ich denke, etwas Kreativität wäre keine schlechte Idee.
Ein neuer Auftrag ruft ja auch schon. Ich freue mich schon wahnsinnig auf die Leinwand meiner Tante, die ich gestalten darf.

Stürzen wir uns also in das Alltagsleben! Mit freundlichen Grüßen melde ich mich aus der Versenkung zurück Ich sollte mich wirklich mehr anstrengen, öfter für guten Stoff (LESEstoff) zu sorgen.

die Marie

Ps: Ich hoffe, ihr alle hattet einen netten und sehr erfrischenden Valentinstag! ^^

16.2.08 18:02


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung